Organisationskomitee
Fichtelbergstraße 1 A
09484 Kurort Oberwiesenthal
Telefon: +49 (0)37348 / 23342
Fax: +49 (0)37348 / 23343
info(at)wsc-erzgebirge.de
www.erzgebirgs-skimarathon.de

 

WSC - Hauptsponsoren

 

  • Erzgebirgssparkasse
  • Klosterbrauerei Weltenburg GmbH
  • Adler-Apotheke Oberwiesenthal
  • Paper + Design GmbH tabletop
  • Bad Brambacher Mineralquellen GmbH & Co. Betriebs KG
  • KabelJournal® GmbH - Die Denkarbyter®

Offizielle Partner

FIS Sommer Grandprix NK-Herren

FIS COC-Ladiesjump 2017

  • Kurort Oberwiesenthal
  • Fichtelberg Schwebebahn
  • Bauer Tiefbau
  • Nickelhütte Aue
  • Cafe König
  • Jens Weißflog Appartmenthotel
  • Panorama Hotel Oberwiesenthal
  • Elldus
  • Fleischerei Drechsler
  • Huss Weihrichkarzle
  • Autohaus Buschmann
  • Kliniken Erlabrunn
  • mennekes
  • Drechslerei Schmiedel
  • Bäckerei Roscher
  • Musikhaus Korn
  • Volllast
 

Nach vier Jahren Pause wieder Traditionswettkampf bei Traumwetter

Vier Jahre hat es gedauert bis am vergangenen Wochenende wieder einer der größten Volksläufe des Erzgebirges nach Oberwiesenthal einlud. Bei der elften Ausgabe des Erzgebirgsskimarathon gingen rund 270 Begeisterte Sportlerinnen und Sportler auf die unterschiedlich langen Strecken. Dabei halfen ihnen die Top-Bedingungen am Fichtelberg. Traumhaftes Wetter und bestens präparierte Loipen machten beide Wettkampftage in der Sparkassen Skiarena zu einem wahren Erlebnis für Teilnehmer und Zuschauer.

 

 

Große Freude herrschte außerdem auf Seite der Gewinner. Bei der Königsdiziplin, der 40 Kilometerdistanz im klassischen Stil am Sonntag, setzte sich bei den Damen Silke Escher an vorderste Position. Bei den Herren gewann der Tscheche Krystof Husák, der auch schon am Vortag über 20 Kilometer Freistil den Sieg einfuhr.

 

 

Einen Grund zu Jubeln hatte auch der Geschäftsführer des WSC Erzgebirge Oberwiesenthal, Christian Freitag. Er sagte nach Abschluss des Wettkampfes: „Wir haben uns bei der Veranstaltung super verkauft und von der besten Seite gezeigt. Das ist ein tolles Statement für den Verein. Bei klasse Wetter hatten wir ein gutes Starterfeld – davon kann man reden, wenn man nach 40 Kilometern noch Zielsprints sieht. Für mich ist das der erste Skimarathon, den ich mitorganisiert habe und dafür lief es hervorragend. Zu schaffen ist dies natürlich nur mit der Hilfe unseres tollen Teams und aller Helfer.“

 

Freitag hatte erst im Herbst die geschäftsführenden Tätigkeiten des Vereins von seinem Vorgänger Christian Günther übernommen.

 

Text: Christopher Gahler

 

Bildanhang: Rund 270 Teilnehmer starteten beiden Wettkampftagen des Erzgebirgsskimarathon in Oberwiesenthal. © larasch.de